logo

Gesunde Ernährung, Superfoods, Warenkunde & Genuss

Alles Wissenswerte zu gesunder Ernährung, Superfood, Essen & Trinken, Food Trends & Gesundheit inklusive praktische Tipps & Tricks, Warenkunde, Genuss Tutorials, Vitamin Lexikon, Saisonkalender, Küchen Must-Haves & unabhängige Produkttests. Alle Empfehlungen, Nahrungsergänzungsmittel & Lebensmittel online bestellen & von unseren zertifizierten Onlineshops direkt nach Hause liefern lassen. | get inspired & shop

Gesunde Ernährung & Superfood plus Basic Tipps | get inspired

Superfood Zimt auf STRIKE magazin

SUPERFOOD Zimt - Nährstoffe, FAKTEN, Wirkung & Verzehrtipps

Zimt FAKTEN PLUS Warenkunde & GESCHMACK

Zimt ist ein Gewürz und kommt ursprünglich aus Sri Lanka. Der ursprüngliche Ceylon Zimt ist beispielsweise nicht nur aromatischer sondern hat auch die beste gesundheitliche Wirkung. Zudem gilt je dünner die Rinde, desto besser ist die Qualität.

Deshalb ist Zimt ein gesundes Naturheilmittel

Zimt ist ein super Naturheilmittel. Denn die im Zimt enthaltenen verschiedenen Polyphenole, auch als Antioxidantien bekannt, schützen vor freien Radikalen und helfen so bei Krebs- sowie Herzerkrankungen, Arthritis und Typ-2 Diabetes. Zimt steigert zudem die Libido sowie die Gehirnfunktion, wirkt effektiv gegen Pilze oder Viren und regt die Verdauung an.

Superfood Zimt macht schön & hilft beim Abnehmen

Die Polyphenole stabilisieren den Blutzucker- und Insulinspiegel und wirken so der Fettspeicherung entgegen. Zimt hilft also beim Abnehmen und Heißhungerattacken. Der leckere Duft und Geschmack schafft außerdem ein Gefühl der Zufriedenheit. Zimt gehört zu Lebensmitteln mit den meisten Antioxidantien. Diese beugen übrigens einer Hautalterung vor und wirken einer frühzeitigen Faltenbildung entgegen. Polyphenole  werden mittlerweile sogar als ein Präbiotika angesehen, da sie den guten Darmbakterien Nahrung liefern. Und eine gesunde Darmflora bedeutet, dass alle wichtigen Nährstoffe aus der Nahrung aufgenommen werden können was wiederum für ein gutes Immunsystem sorgt.

Zimt schützt vor Herz- & Gefäßkrankheiten

Zimt enthält so genannte Zimtaldehyde die eine antigerinnende Wirkung haben. Dadurch verhindert das Superfood Zimt die Verklumpung von Blutplättchen und folglich den Verschluss von Blutgefäßen. Des Weiteren verdünnt Zimt das Blut und ist deshalb förderlich bei Herz- und Gefäßerkrankungen. Außerdem enthält Zimt Kalium, Kalzium, Eisen, Zink, Magnesium, Mangan, Vitamin A, Niacin, Pantothensäure und Flavonoide. Zimt enthält verhältnismäßig viel Mangan, dass die Kalziumaufnahme verbessert und so gegen Osteoporose und Arthritis hilft, da die Knochenstruktur gestärkt wird.

Verzehr- & praktische Alltagstipps für Superfood Zimt

Ideal ist täglich über einen längeren Zeitraum einen halben Teelöffel Zimt bzw. mindestens ein Gramm zu sich nehmen, um die guten Eigenschaften des Zimtes nutzen zu können.
Zimtstangen eigenen sich auch gut als Strohhalm im Kaffee, Punsch oder Tee. Besonders lecker ist Zimt auch als Zutat in einem winterlichen Eierpunsch wie in dem STRIKE magazin Eierpunsch oder Plätzchen Rezept. Außerdem gibt Superfood Zimt Rotkohl und Wildgerichten eine besondere Note.
Als Anti- Fußgeruchdeo eignet Zimt übrigens sich auch sehr gut. In Schuhe oder auf Füße gestreut neutralisiert Zimt nämlich auf natürliche Weise Schweißgeruch.

Zu Beachten bei Zimt & Verzehrempfehlung

In Deutschland wird zwar gerne vor zu hohem Verzehr des Superfoods Zimt gewarnt allerdings ist dies aus medizinischer Sicht unbegründet. In allen übrigen Ländern existiert betreffend der Verzehrmenge von Zimt keine besondere Einschränkung. Die deutsche Panikmache ist wohl dem massiven Einfluss der Pharmalobby auf die deutschen Behörden zuzuschreiben. Denn Zimt kann zu einer deutlichen Einsparung von blutzuckersenkenden und blutfettsenkenden Medikamenten beitragen oder diese Medikamente sogar vollständig ersetzen.
Dennoch ist etwas Vorsicht geboten bei einem erhöhten Zimt Konsum denn in Zimt stecken Cumarine. Diese wiederum stecken ebenfalls in Arzneimitteln welche wiederum die Leber schädigen können. Allerdings unterscheiden sich die Cumarine aus natürlichem Zimt von denen aus Arzneimitteln. Die Nebenwirkungen der cumarinhaltigen Arzneimittel können definitiv nicht auf natürlichen Zimt übertragen werden. Und es gibt keine Studie, die natürlichem Zimt eine schädigende Wirkung nachgewiesen hat.
Schwangere Frauen sollten beim Verzehr von Zimt mit ihrem Arzt Rücksprache halten, da Zimt eine stimulierende Wirkung auf die Gebärmutter hat und so die Gefahr frühzeitiger Wehen besteht. Andererseits kann es in der Schwangerschaft auch hilfreich sein bei Magenschmerzen oder Verdauungsstörungen.

Kauftipps & Warenkunde für Superfood Zimt

Ceylon-Zimt hat übrigens weniger Cumarin als der günstige und zumeist cumarinhaltige Cassia-Zimt, der meist aus Südchina und Indonesien kommt. Superfood Zimt in Bio Qualität kannst du bequem online über den Alnatura Shop bestellen und zu dir nach Hause liefern lassen --> Zimt online kaufen

Rezept & Smoothie Tipps mit Superfood Zimt findest du auf der STRIKE magazin Rezept Seite.

Redaktion: Nina Ilnseher | Fotos: Shutterstock

Save

Save

Save

Das wird dich auch interessieren

  • SS_SUPERFOOD_Papaya
  • SS_Vorlage_Rezept
  • SS_POWPOW_Calcium

Das wird dich auch interessieren

  • SS_SUPERFOOD_Papaya
  • SS_Vorlage_Rezept
  • SS_POWPOW_Calcium