logo

Reise Inspiration, Urlaubsangebote, Hotspots & Insidertipps

Ob Städtetrip, Last Minute, Themenreise oder Urlaub nah & fern - STRIKE inspiriert mit Reise Reports, Insider Tipps & Hot Spots plus spannende Interviews über das Leben im Ausland. Das Beste daran? Alle Urlaubsangebote, Empfehlungen & Reisetipps, unabhängig ob selbst kombiniert oder als All-Inclusive Angebot, sind direkt über unsere Partner bequem & sicher online buchbar inklusive Preisvergleich & Co. | get inspired & escape

Insidertipps, Sightseeing & Reise Inspirationen | get inspired

Travelguide Berlin inklusive Imbiss, Bar & Club Hotspots

Multikultureller Schmelztiegel. Innerlich zerrissen und im Stolz vereint. Bis zum Bersten mit pulsierenden Kreativkräften vollgestopft. Hipster-Heimat und Vorzeige-Inkubator. Kosmopolitisch-urbane Hülle und im Herzen eigentlich typisch preußisch-kleinbürgerlich. Modern und historisch. Launisch, tolerant, dreckig, bunt, melancholisch, beschwingt, hektisch, gelassen, trotzig, aber immer authentisch. Die komplette Klaviatur an Metropolhaftigkeit beherrschend. Pulsierend, unverwüstlich und sich unermüdlich immer wieder neu erfindend trotz unzähliger Schwanengesänge. Und dann ist da noch dieser verdammte Hype... Man liebt Berlin oder hasst es - ein Dazwischen existiert nicht... Wir lieben die deutsche Hauptstadt! In unserem Travel Guide möchten wir dich deshalb dieses Mal mit selektierten Tipps rund um die Hauptstadt inspirieren - Die Kapitale in zwei Kapiteln sozusagen. In diesem Sinne... get inspired

TRAVEL GUIDE BERLIN

PART 1 --> IMBISS, DELI & FAST FOOD | BAR & LOUNGE | CLUB & NACHTLEBEN

PART 2 --> RESTAURANTS & SHOPPING


IMBISS, DELI UND FAST FOOD TIPPS FÜR BERLIN - FRESH, FAST & DELICIOUS

Mogg | Auguststr. 11-13, 10117 Berlin | Mitte --> www.moggandmelzer.com
Typisch berlinerisch etwas versteckt in der ehemaligen jüdischen Mädchenschule gelegen, hat sich das Mogg dem traditionellen New Yorker Sandwich-Kult verschrieben. Serviert werden die garantiert besten Fleischdelikatessen, die es zwischen zwei Schreiben Toast geben kann - frisch zubereitet und herrlich würzig. Das Angebot reicht von Klassikern wie hausgepökelter Pastrami und „Pulled Pork“ inklusive Coleslaw über Matzeknödel-Suppe zu hausgemachten Süßigkeiten. Die eher cleane Einrichtung schafft durch seinen zwanglosen Mix europäischer Designklassiker und typischen Elementen amerikanischer Delis der dreißiger Jahre ein wohliges Ambiente.

Cô Cô | Rosenthalerstr. 2, 10119 Berlin | Mitte --> www.co-co.net
Bánh Mì Liebhaber und Fans vietnamesischer Imbissküche kommen hier aufs Ganze. Bánh Mì sind authentische franko-vietnamesische Baguettes. Kurzum französische Brotspezialität trifft auf asiatische Aromen und garantiert damit nicht nur eine gesunde Alternative zu Fast Food, sondern eine echte Geschmacksexplosion. Traditionell belegt wird das Bánh Mì im Cô Cô mit hausgemachter Mayonnaise, Leberpastete, Spezialsaucen, eingelegtem Asia-Gemüse, exotischen Gewürzen und Kräutern plus verschiedene, frei wählbare Toppings. Natürlich gibt es auch Veggi-Varianten. Knackige Rohkost-Salate, Reismehl-Omeletts, süße Desserts, frische Säfte und Tees runden das Angebot ab.

Curry 36 | Mehringdamm 36, 10961 Berlin | Kreuzberg --> www.curry36.de
Für uns hat der Kult-Imbiss wirklich die beste Currywurst der Stadt. Doch auch die übrigen angebotenen Imbiss-Klassiker wie Buletten (=Fleischpflanzerl) oder Krakauer müssen sich geschmacklich in keiner Weise hinter dem Berliner Klassiker verstecken. Mit seinem über 30jährigen Bestehen ist das Curry36 übrigens genauso legendär wie Konnopke’s Imbiss am Prenzlauer Berg.

Mustafa’s Gemüsekebap | Mehringdamm 32, 10961 Berlin // Kreuzberg // www.mustafas.de
Der wohl populärste Food Container der Stadt - was neben der Küche bestimmt auch an der erfrischenden Werbung liegt. Inhaber Tarik Kara aka Mustafa spielt nicht nur gerne mit türkischen Klischees, sondern serviert wirklich guten Döner. Zwar strenggenommen nicht das Original, denn am Spieß brutzelt hier ausschließlich lecker gewürztes Hähnchenfleisch, aber der echte Genuss ist dennoch garantiert und wird bei Mustafa bevorzugt mit richtig viel frisch gebratenem Gemüse und Feta perfektioniert.

W - Der Imbiss | Kastanienallee 49, 10119 Berlin | Mitte --> www.w-derimbiss.de
Ein umgedrehtes „McDonalds-M“ charakterisiert den wahrscheinlich verrücktesten Imbiss der Hauptstadt. Eingerichtet im polynesischen Tiki-Style, werden hier laut eigener Beschreibung „vegetarische, vegane Lachs-Fusion-Gerichte inspiriert in die Indo-Mexi-Cal-Ital Küche“ serviert. WTF?!!?? Okay, die fast unaussprechliche, selbst erfundene Küchenrichtung klingt nach einem ziemlichen Mischmasch-Schmarrn, ABER es ist extrem lecker! Besonders zu empfehlen sind die indischen Naan-Brote, die im Pizza-Stil z.B. mit Crême fraiche, Räucherlachs, roten Zwiebeln, Kapern, Kaviar und Dill belegt werden. Außer die Lachs-Ausnahme sind hier alle Gerichte vegetarisch bzw. vegan. Curries, Wraps, Suppen und Salate stehen ebenfalls auf der Karte. Die Gerichte sind genauso außergewöhnlich wie lecker, frisch zubereitet, gesund und haben ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Dolores | Rosa-Luxemburg-Str. 7, 10178 Berlin | Mitte --> www.dolores-online.de
Der legendäre Berliner Burrito-Imbiss serviert seit über zehn Jahren die kalifornische Burrito-Tradition. Statt klassischen Texmex sind die Gerichte von der gesünderen kalifornischen Interpretation des mexikanischen Food-Klassikers geprägt. Basis ist der typische „Mission Style Burrito“ mit Bohnen, Reis, Guacamole, Fleisch, Käse, Crême fraiche und Salsa, der wiederum individuell kombiniert oder erweitert wird. Quesadillas, Soft Tacos, Salate und Suppen nach authentischen Rezepten und frisch zubereitet, sowie hausgemachte mexikanische Limonaden stehen ebenfalls auf der Karte.

Let it be | Treptower Str. 90, 12059 Berlin | Neukölln --> www.letitbevegan.de
Die vegane Crêperie trieft sprichwörtlich vor Herzblut. Die Gerichte sind natürlich alle selbstgemacht, aber auch der Wein und das Bier ist sorgsam ausgewählt. Die Vielfalt des ausschließlich veganen Angebots gefällt uns. Auf der Karte stehen neben süßen Crêpes, herzhaften Galettes mit z.B. Schinken, Käse, Lauch und Sahnesauce auch vegane Burger- und Sandwich-Leckereien. Die Speisen sind liebevoll nach prominenten Veganern benannt. Das mühevoll auf Flohmärkten zusammengesammelte Geschirr, die detailverliebten Accessoires und die selbst gezimmerten Möbel sorgen zusätzlich für einen Aufenthalt mit hohem Wohlfühlcharakter.



BAR & LOUNGE TIPPS FÜR BERLIN - NO DAY WITHOUT A NIGHT

Prinzipal | Oranienstr. 178, 10999 Berlin | Kreuzberg --> www.prinzipal-kreuzberg.com
Von außen ziemlich unscheinbar plus selektierter Eintritt durch Klingeln. Das schürt nicht nur die Spannung, sondern sorgt automatisch für eine gewisse geheimnisvolle Aura. Einmal drinnen fühlen wir uns schnell pudelwohl wie in Mama’s Schoss. Bei unserem Besuch gibt’s zwar keine frivole Burlesque-Dame auf der Schaukel, aber unsere Entzückung über die Drinks sind bereits mehr als befriedigend. Zusammen mit dem „roaring twenties“ Ambiente, dem detailverliebten Interieur und den stilvoll arrangierten indirekten Lichtquellen tauchen wir viel zu schnell in ein anderes Universum jenseits von Alltag und Zeitgefühl ab. Und das Leitmotiv „A Rabbit Hole“ ist plötzlich so sinnig...

Pauly Saal | Auguststr. 11-13, 10117 Berlin | Mitte --> www.paulysaal.com
Bereits die Lage prädestiniert den Pauly Saal als Treffpunkt der Kunstszene, immerhin befinden sich direkt über ihm renommierte Galerien wie CWC oder Michael Fuchs. Verantwortlich für den Pauly Saal sind die Macher des bekannten Grill Royal in der Friedrichstrasse. Außerdem wurde das Restaurant unter Küchenchef Michael Höpfl 2013 mit dem Michelin Stern geehrt. In einem roten Klinkerbau in der ehemaligen Turnhalle der jüdische Mädchenschule gelegen, bietet der Pauly Saal neben seiner Sterneküche eine herrliche Lounge. Das Flair sorgt für eine gewisse Renaissance des klassischen Gentleman Clubs. Abgerundet wird das Ambiente durch klassischen Drinks und dezente Barmusik.

Monkey Bar | Budapester Str. 40, 10787 Berlin | Tiergarten --> http://www.25hours-hotels.com/de/bikini/restaurant/monkey-bar.html
Die offizielle Bar des 25hours Hotels, das im Bikini Haus situiert ist, bietet einen imposanten Blick auf den Affenfelsen des Berliner Zoo’s (daher auch der Name). Neben der herrlichen Aussicht werden hier wunderbare Cocktails kredenzt. Die Lounge besticht durch eine zeitgemäße Einrichtung, die zum bequemen Verweilen einlädt. Außerdem sorgen talentierte Nachwuchs-DJ’s regelmäßig für die adäquate musikalische Untermalung.

FC Magnet | Veteranenstr. 26, 10119 Berlin | Mitte --> www.fcmagnetbar.de
Die FC Magnet Bar ist praktisch ein Berliner Urgestein. Kein Wunder, denn die Bar ist sozusagen das Wohnzimmer und Vereinsheim des FC Magnet Mitte e.V. (d.h. Clubheim für den Fußballverein FC Magnet Mitte). Die Bar hat das Genre Public Viewing erfrischend neu interpretiert. TV Erlebnisse, egal ob Live-Übertragungen von Fußballspielen, Tatort-Folgen oder Germany’s Next Topmodel, werden hier regelmäßig gemeinsam erlebt. Die Cosmopolitans im 0,4 Liter Glas und die abgeschrammten Kickertische gibt’s ebenfalls.

CLUB EMPFEHLUNGEN FÜR BERLIN - DER MYTHOS VOM BERLINER UNTERGRUND

Weekend | Alexanderplatz 7, 10178 Berlin | Mitte --> www.houseofweekend.berlin
Im 15. Stock gelegen mit Panoramablick über Berlin und hochkarätigem Line-up. Damals einer meiner Lieblingsclubs...2014 wurde der Club umfassend umgebaut, in House of Weekend umgenannt und bietet inzwischen im Roof Garden im Sommer leckeres Barbecue unter Küchenchef Stefan Hartmann.

King Size | Friedrichstr. 112b, 10117 Berlin | Mitte
Eng, schlicht, hip. Der Name ist Programm, denn der Laden ist gefühlt nicht viel größer als die Maße eines King Size Betts. Dennoch gehört er immer noch zu den größten der Stadt, denn nirgends wird so komprimiert hart gefeiert und wild getanzt wie hier.

Salon zur wilden Renate | Alt-Stralau 70, 10245 Berlin | Friedrichshain
Schummriger, verwinkelter und liebevoll geführter Club mit ausgelassener Stimmung, feinstem Elektro-Sound und bunt gemischtem Publikum plus Hochbetten, Süßigkeiten-Stand und Retro-Fotoautomat.

Watergate | Falckensteinerstr. 49, 10997 Berlin | Kreuzberg --> www.water-gate.de
Als das Watergate 2002 eröffnete, versuchte sich der Club zunächst einige Jahre mit wechselnden Musikgenres zu etablieren. Doch die Rechnung ging nicht auf und Chef Steffen Hack begann ausschließlich auf elektronische Musik zu setzen. Damit legte er den Grundstein für den Kult um das Watergate, das die Berliner Elektro-Szene nachhaltig und positiv geprägt hat.

Ritter Butzke | Ritterstr. 24, 10969 Berlin | Kreuzberg --> www.club.ritterbutzke.com
2009 kehrte das Kreativ-Kollektiv namens Ritter Butzke offiziell auf das Gelände der ehemaligen Aqua Butzke Werke bzw. an seinen Geburtsort zurück. Gilt als das aktuelle Lieblingsheim für kreative und berlintypische Event-Experimente und Nischen-Liebhaber.

Berghain | Rüdersdorfer Straße 70, 10243 Berlin | Friedrichshain --> www.berghain.de
Berühmt, berüchtigter Techno-Tempel. Weitere Infos sind nachzulesen in unzähligen Artikeln inklusive dem eigenen Wikipedia-Eintrag.

Reise nach Berlin zum besten Preis online buchen

Redaktion: Nina Ilnseher | Bildcredit: Pixabay, Tourismus Berlin, PR

Das wird dich auch interessieren

  • Must Have für Zuhause - Raumdüfte
  • 0216_SS_MEN_PARFUM
  • Superfood Chia Samen

Das wird dich auch interessieren

  • Must Have für Zuhause - Raumdüfte
  • 0216_SS_MEN_PARFUM
  • Superfood Chia Samen